Poetry Slam hosted by FOMP

Poetry Slam – hosted by FOMFOMP
FOMP präsentiert: Slam Against
21.00 – 23.00 FalterBildungsBühne

Sechs Slam Poetinnen und Slam Poeten haben fünf Minuten Stagetime für selbst verfasste Texte.
No singing. No props. Das Publikum entscheidet, welche Performance gewinnt:

Die Wiener Poetry Slam-Schmiede FOMP lädt ein.

Poetinnen & Poeten:

YASMIN HAFEDH aka YASMO
Die gebürtige Wienerin ist eine der erfolgreichsten Slam Poetinnen Österreichs. Sie gewann die deutschsprachige U20 Poetry Slam Meisterschaft 2009 und die Österreichische Meisterschaft 2013. Unter ihrem Pseudonym ist sie für Rapmusik mit kritischen Lyrics und ehrlichem Sound bekannt. Zuletzt begeisterte sie mit ihrer Band, der Klangkantine, auf diversen Festivals im deutschsprachigen Raum.

ALICE REICHMANN
Alice ist amtierende Poetry Slam Meisterin für Wien/Niederösterreich und eine der vielseitigsten Künstlerinnen des Landes. Sie spielt Kabarett, schreibt und spricht Hörspiele und gehört, in ihrer Rolle als Häfenwärter ‚Gustl‘, zur Fixbesetzung des Freispruch Poetry Slam. Sie versteht es wie die Wenigsten ein berauschendes Spiel zwischen Stimmen und Stimmung, zwischen Wahn und Wonne aufzuführen. Sie birgt ein Ensemble an Seelen und Geschichten, die Bühnen in neue Gewänder zu hüllen wissen

PHOSPHEN
Das Team Phosphen besteht aus Anna-Lena Obermoser und Christopher Hütmannsberger.
Anna-Lena ist amtierende österreichische Meisterin im Bereich U20 und amtierende Wien-Niederösterreich-U20-Meisterin. Christopher ist Lyrikautor, Spoken Word Künstler und neben der Slam-Bühne als Musikproduzent und Rapper tätig. Als Selbstlaut bildet er gemeinsam mit Alligator Man die Rap-Kombo Broken Sequence.

ANA RYUE
ANA
Ana Ryueana ist Münchner Schule und zwar die gute. Ihre Stimme ist Musik, ihr Wort der Beat. Ihre Werke sind das X auf der Schatzkarte der Sinnsuche. Wenn sie nicht gerade selbst Menschen mit Texten verzaubert, veranstaltet und moderiert sie den Müh-Slam in der Cselley Mühle in Oslip. Sie kommt nach Wien. Man darf liebevoll ausrasten.

MARIO TOMIC
Altes Eisen rostet nicht. Es schnitzt Bretter. Vor allem die der literarischen Art. Der Grazer Slam-Käpt’n besegelt schon lange die poetischen Meere, entert Herzen und fährt dabei stets frische Kurse.
Er rapt, flowt, witzt, berührt. Wie er eben möchte. Die Krone des Steirischen Landesmeisters durfte er sich dadurch schon zweimal aufsetzen. Ein großer Fisch im kleinen Teich. Schiff, Ahoi. Der Wind steht gut.

BISTRO
Sein Künstlername macht ihn ungooglebar. Aber das ist in Ordnung, denn seine Kunst ist unfassbar. Im Wortsinn. Dieser Wiener ist sein eigenes Genre. Leichtfüssigkeit mit breiten Schultern und breitem Repertoire. Ein bisschen Lyrik, ein bisschen Theater, ein bisschen Tanz. Pure Niceness.
Bühnen liegen ihm zu Füßen. Nicht nur im Wortsinn.

Es moderieren HENRIK SZANTO & JONAS SCHEINER.